Wilfried Imgarten

Samtgemeindebürgermeister in der neuen

Samtgemeinde Weser-Aue ab dem 1. November 2021

Grün

capLeft

capRight

boxTopLeft

Dank

boxTopRight

Für die Wahl zum Samtgemeindebürger- meister der neuen Samtgemeinde Weser-Aue danke ich allen Wählerinnen und Wählern, insbesondere auch meinen Unterstützerinnen und Unterstützern!

boxBottomLeft

boxBottomRight

Fusion und Verwaltungsmodernisierung

Der Zusammenschluss der Samtgemeinden Liebenau und Marklohe wird die Verwaltungen auch nach dem 01.11.2021 noch länger beschäftigen. Ich möchte dazu beitragen, dass die Fusion erfolgreich abgeschlossen werden kann. Gleichzeitig findet ein Modernisierungsprozess in der Verwaltung statt, der einerseits durch die technische Digitalisierung geprägt ist, bei dem aber auch alle Verwaltungsprozesse untersucht und optimiert werden sollten.

Zusammenarbeit mit den Räten

In der neuen Samtgemeinde und den Mitgliedsgemeinden werden neue Räte gewählt. Als Samtgemeindebürgermeister würde ich mich in der Verantwortung sehen, die Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und den Gremien vertrauensvoll zu gestalten.

Beteiligung

Wichtige Vorgänge in der Gemeinde oder Samtgemeinde sollten für die Bürgerinnen und Bürger transparent nachvollziehbar kommuniziert werden. Bei Planungsprozessen möchte ich sie frühzeitig einbeziehen, damit ihre Anregungen und Bedenken angemessen berücksichtigt werden können.

Kinder und Jugendliche

Eltern erwarten von der Kommune eine verlässliche Betreuung der Kinder in der Krippe und im Kindergarten. Die Samtgemeinde ist gefordert, das Angebot an die Nachfrage anzupassen. Der Bau neuer Einrichtungen ist in der Planung.
Die Schulen benötigen eine anforderungsgerechte Ausstattung. Aktuell wird die Ausstattung mit geeigneten Lüftungsanlagen diskutiert. Teilweise sind Schulen bereits ausgestattet. Ich würde mich dafür einsetzen, dass das Lernen in der Schule wieder ohne  Beeinträchtigungen möglich wird.
Die Corona-Pandemie hat die Kinder und Jugendlichen sehr stark in ihrer Entwicklung und ihren Entfaltungsmöglichkeiten eingeschränkt. Die Jugendarbeit kann Hilfsangebote unterbreiten und Perspektiven zu eröffnen.

Feuerwehren

Die Brandschutzbedarfspläne sollten im engen Einvernehmen mit den Feuerwehren umgesetzt werden. Die Fortschreibung ist vorzubereiten. Da die in diesem Bereich erheblichen Investitionen die Kommune überfordern könnten, ist im Einvernehmen mit den Feuerwehren nach Möglichkeiten zur Kostenbegrenzung zu suchen.

Wirtschaft

Eine gesunde Wirtschaft schafft Arbeitsplätze und trägt mit dem Steueraufkommen zum öffentlichen Wohl bei. Die Wirtschaftsförderung der Kommune soll auch künftig dazu beitragen, dass die Wirtschaft in der neuen Samtgemeinde die Rahmenbedingungen vorfindet, die für eine am Gemeinwohl orientierte Entwicklung förderlich ist.

Finanzen

Die Entwicklung der Erträge aus der Gewerbe- und Einkommensteuer ist aufgrund der pandemiebedingten Einflüsse kaum absehbar. Daher sollten notwendige Investitionen mit Augenmaß und solider Finanzierung geplant werden und die laufenden Aufwendungen bedürfen einer kritischen Betrachtung. Eine solide Haushaltsplanung und eine wirtschaftlichen Haushaltsführung sind für mich wichtige Grundlagen der kommunalen Verwaltungsarbeit.

 

footerCapLeft

[Home] [Ziele] [Lebenslauf] [Kontakt]

footerCapRight